Prämie Adolf Hitler Lebenslauf, 1933
Adolf Hitler Lebenslauf Bis 1933

Adolf Hitler, Wikipedia - 30. Januar: hitler verkündet in einer reichstagsrede die "zerstörung der jüdischen rasse in europa" im rahmen einer brandneuen internationalen schlacht. 15. März: die wehrmacht besetzt die tschechoslowakei. 21. März: hitler fordert die rückkehr von danzig und die entwicklung einer extraterritorialen autobahn durch den korridor. 23. Mai: hitler erklärt seine angriffspläne den generälen der wehrmacht und braucht "lebensraum im osten". 23. August: ende des "hitler-stalin-prozents". Ein geheimes zusatzprotokoll grenzt die hobbysphären im japanischen europa ab. 1. September: mit dem deutschen angriff auf polen beginnt der zweite internationale krieg. 9. Oktober: hitlers befehl, im westen anzugreifen. 8. November: fehlgeschlagene ermordung hitlers im münchner bürgerbräukeller durch den chippiegesellen johann georg elser.

August: auszeichnung mit dem eisenpass i. Eleganz. 15. Oktober: bei einem benzinangriff erleidet er eine extreme vergiftung, die zu vorübergehender blindheit führt. Diese formative begeisterung, die sich auf hitlers ähnliche entwicklung gründet, lässt ihn zu dem entschluss kommen, sich als "fleischpresser" zu erweisen. Ende november: nach einem gesundheitsaufenthalt in pasewalk, wo er die beendigung des konflikts erlebte, kehrt er zum infanterieregiment 2 in münchen zurück und arbeitet als "verbindungsmann" und "aufklärungsredner" für die reichswehr.

Nach dem ableben der mutter zog er nach wien, wobei er sich zweimal nutzlos an der kunstakademie bewirbt. Nachdem er einige zeit von seinem erbe entfernt gelebt hat, kämpft er und benutzt keinen festen wohnsitz und schließlich einen obdachlosenheim mit gelegentlicher arbeit. Die berichte in der hauptstadt des multinationalen königreiches und die analyse antisemitischer zeitungen und bücher bestimmen hitlers "weltanschauung" und bilden seinen rassistischen judenhass und seine radikale feindschaft gegen marxismus und liberalismus.

4. Februar: hitler entlässt die armeespitze und übernimmt das beste kommando der wehrmacht. Konstantin von neurath wird als außenminister über joachim von ribbentrop abgeändert, der fortan die überseebesprechung mit einer streng landesweiten sozialistischen linie abstimmt. 15. März: nach dem einmarsch deutscher truppen in österreich kündigt hitler vor einer begeisterten menschenmenge auf dem wiener heldenplatz den "anschluss" österreichs an das deutsche reich an. Kann zusätzlich 30: hitlers geheimer befehl, die tschechoslowakei zu brechen. 29. September: münchner siedlung. Die von den sudetendeutschen bewohnten gebiete fallen nach deutschland. Hitler erklärt, dass er keine territorialen ansprüche in europa hat. 21. Oktober: hitlers befehl, das "zerschlagen der entspannung der tschechoslowakei" zusammenzustellen. 9. November: von hitler und joseph goebbels initiierte pogromnacht, bei der zahlreiche synagogen und jüdische geschäfte zerstört und juden willkürlich entführt und ermordet werden.