Primär Hiwi, Bewerbungsgespräch
Hiwi Job Bewerbungsgespräch

Selbstpräsentation Im Vorstellungsgespräch - "mit dieser frage soll festgestellt werden, ob der bewerber sich gründlich mit der agentur beschäftigt hat und begründen kann, warum er dort gearbeitet hat, und gleichzeitig zur gleichen zeit prüfen, ob die erwartungen des bewerbers im einklang stehen realität - oder ob er falsche vorstellungen über das interesse und die verbesserungsmöglichkeiten hat oder nicht. ".

"viele interviewer fragen nach einzigartigen situationen, in denen der kandidat ein ziel erreicht oder nicht erreicht hat - und was zum beispiel dazu geführt hat, dass man seine belastbarkeit tatsächlich durch die aussage seines hiwi-jobs beweisen kann dass zu beginn der studie im dialog runden eins immer wieder die butter vom brot genommen wurde, ist man nun aber innerhalb der debattierenden mitgliedschaft und hat gelernt, erwartungsvoll zu argumentieren.

Wirklich? Lokalisieren sie die fehler: "in welchen bereichen sehen sie sich in 5 jahren? Es ist ein großartiger aspekt, wenn sie zeigen, dass sie innerhalb der organisation innerhalb der mittleren zeit ein schicksal sehen können, zusammen mit ihren eigenen projekten und zusätzlicher verantwortung die menschen zuerst einbeziehen und dann nach jahren verlieren ".

Jede person, die solche fragen stellt, hat jetzt sein merkmal als "personal" nicht verstanden. Was ist die bedeutung von lösungen, die ein bewerber durch einen kurzen blick auf einen zufälligen albernen führer verstehen kann? Wertschätzung und bewunderung sollten auf jeder facette ein geschenk sein und dich in der augenphase treffen lassen. Und kandidaten sollten nicht durch die wahrheit getäuscht werden, die neben sympathie, geschlecht, alter und "stabilem geruch" bestimmt wird. Solche fragen implizieren in der regel, dass der hr-manager einfach kein konzept der fachlichen notwendigkeiten der beworbenen funktion hat und auf nette weise auf übereinstimmung zwischen lebenslauf und aufgabenbuchung auf einer liste überprüft hat. Menschliches wissen ist nicht verfügbar. Das ist ziemlich unprofessionell, und nach der dritten frage dieser art müssen die kandidaten heutzutage so oft den absprung wagen. Als bewerber sollte man sich in jedem unsinn keine sorgen machen!.

Außerdem nehme ich an, dass die firma in phrasen ihres personalplans ein wohlgenährtes gerücht plant. Viele organisationen sind nicht in der lage, personal länger als lebenswichtig zu binden. Vor allem brauchen die agenturen keine mitarbeiter, die zuerst bescheid wissen müssten. Wer für die aufgabe werbespot 100 nicht geeignet ist, darf auch keine bedrohung bekommen.